Middenwillens

Der städtische Bebauungsplan sieht für Middenwillens hohe Wohngebäude an den Bahngleisen und niedrige Einfamilienhäuser bei den Poldern vor.

Die Doppelhäuser von den S2 Architekten sind lang und schmal. Nur bei den Wohnzimmern, die alle nach Süden ausgerichtet sind und am Wasser liegen, ist der Grundriss ausgearbeitet. Mit den Glasfenstern in der Frontfassade, dem loftartigen Wohnzimmer, dem Steg im Süden und dem Dachfirsten ist die ganze Architektur auf das Wasser ausgerichtet. Die langen geschlossenen Dachflächen an den Seitenfassaden mit der niedrigen Traufkante sorgen für die nötige Privatsphäre. Die ländliche Atmosphäre im Außenbereich wird dadurch verstärkt, dass die Dachfläche aus Schilf oder Dachschindeln an einigen Stellen in die Seitenfassaden übergehen.

TEILEN

DATEN

Auftraggeber:

Slokker Vastgoed bv

Fachplaner:

BDP Khandekar, Roggeveen & Piso, Hans Been architecten, Van Mourik

Entwurf:

2006