Museum für Moderne Kunst

Ein Museum mit einem Wohnblock auf einem der schönsten Flecken des Palastviertels. Die alte Fabrikhalle an dem dreieckigen Teich eignet sich mit seinem Pultdach, seinen pfeilerlosen Räumen und der enormen Höhe hervorragend für museale Zwecke. In Kombination mit einem zeitgenössischen Wohnblock bildet dieses industrielle Erbe einen schönen Abschluss der zentralen Wasserelemente und weist einen hohen Wiedererkennungswert innerhalb des Palastviertels auf.

Im Erdgeschoss des Wohnhauses befinden sich der Museumseingang, der Museumsshop, das Restaurant, die Bibliothek und die Aula. Besucher werden durch einen unterirdischen Gang zu den Ausstellungsräumen in der alten Fabrikhalle an der gegenüberliegenden Seite geführt. In den höheren Etagen befinden sich flexible Lofts, die mit doppelter Höhe und großen Balkons bestechen.

TEILEN

DATEN

Auftraggeber:

Credo Integrale Planontwikkeling bv

Fachplaner:

BDP Khandekar

Entwurf:

2004