Grabkirchen

Einige leerstehende Kirchengebäude zählen zum kulturellen Erbe der Niederlande. Um die wertvollen leeren Kirchen bewahren zu können, haben die S2 Architekten die Idee, diese als überdeckte Friedhöfe zu nutzen. So können die Instandhaltungskosten aus den Beerdigungskosten bezahlt werden und die Würde des Kirchengebäudes bleibt gewahrt.

Auf den bestehenden Kirchenboden werden frei im Raum Wände mit gestapelten Gräbern installiert. Abhängig vom Grundriss und dem Querschnitt sind mehrere Konfigurationen und Etagen möglich. Außerdem kann Raum für den Abschied von Verstorbenen gelassen werden.

TEILEN

DATEN

Auftraggeber:

S2 architecten

Fachplaner:

Monteflore Vastgoed, Giverbo bv

Entwurf:

2010