Download Elektro- und Regeltechnik (Baukonstruktionen) by Anton Pech, Klaus Jens PDF

By Anton Pech, Klaus Jens

ISBN-10: 3211330348

ISBN-13: 9783211330340

Dieser Band der Fachbuchserie „Baukonstruktionen“ soll zur angemessenen und zeitgerechten Berücksichtigung von elektrotechnischen Installationen bei der Gebäudeplanung beitragen. Anwendungsbereiche und Funktionsweisen wesentlicher Anlagenkomponenten sind beschrieben. Für die angemessene Berücksichtigung baulicher Vorkehrungen in Vorentwürfen sind Erfahrungsrichtwerte und Auszüge aus EN- Normen angeführt. Für die Erleichterung von Betriebsführung und Anlageninstandhaltung sind Planungsgrundsätze zusammengestellt und mit konkreten Ausführungsvorschlägen erläutert. Einer dieser Vorschläge betrifft beispielsweise die Umsetzung einer durchgängigen Bauteildokumentation von der Planungs- und Bauphase über die Nutzungs- und Erneuerungsphasen bis schließlich zur Bauteilentsorgung.

Show description

Read Online or Download Elektro- und Regeltechnik (Baukonstruktionen) PDF

Similar german books

Der Damon und Fraulein Prym

Das kleine Dorf Viscos, wo das Leben in der Zeit stillzustehen scheint, ist der Schauplatz einer Schlacht zwischen dem Guten und dem B? sen. Chantal Prym – ein M? dchen, hin- und hergerissen zwischen dem Engel und dem Teufel, die sie in sich tr? gt – und andere Personen geraten in einen Konflikt mit Fragen ?

Additional info for Elektro- und Regeltechnik (Baukonstruktionen)

Sample text

In Bürogebäuden errichtet man zumindest in jedem Stockwerk für Verbrauchergruppen oder Verrechnungseinheiten VRJHQDQQWH6WRFNZHUNVYHUWHLOHUGLHHQWZHGHUYRQ9HUNHKUVÀlFKHQ]XJlQJOLFKRGHU in eigenen Technikräumen angeordnet werden. DEHO XQG /HLtungen grundsätzlich parallel zu den Raumkanten zu verlegen. Bei der Anordnung von Steckdosen, Schaltern, Stromauslässen und Stromleitungen sind Vorzugsmaße und Installationszonen einzuhalten. 3-12: Installationszonen und Vorzugsmaße [43] Speziell bei Nassräumen (Bade- und Duschräumen) sind Schutzbereiche für die Anordnung von Leitungen, Schaltern und Steckdosen zu berücksichtigen, innerhalb derer VLFK NHLQH ,QVWDOODWLRQHQ EH¿QGHQ GUIHQ %HL 9HUVRUJXQJVEHUHLFKHQ JHULQJHU *U|‰H werden die Verbraucherstellen mit den Unterverteilern durch Leerrohre aus Isoliermaterial verbunden, in welche Kabel eingezogen werden können.

Im späteren Mittelalter kamen Kronleuchter auf. Typische Beispiele dafür sind „ÀlPLVFKH Kronleuchter“, bei welchen von einem an Ketten aufgehängten Mittelstück S-förmige Arme ausgehen, die in Kerzenhaltern enden. Ihre Form bildete den Ausgangspunkt für die zuerst in Murano bei Venedig hergestellten Glaslüster, die bis zum 19. Jahrhundert zu überladenen Prunkgebilden entwickelt wurden. Der Gebrauch von Mineralöl (Petroleum) setzte gegen Ende des 18. Jahrhunderts ein. 1782 wurde in Paris der Flachdocht erfunden, bald darauf der Ringdocht und der Glaszylinder zum Schutz der Flamme gegen Luftzug.

Anordnung eines getrennten Blitzschutzsystems • %HVWHKWGLH)DQJHLQULFKWXQJDXV)DQJVWDQJHQDXIJHWUHQQWVWHKHQGHQ0DVWHQ RGHU HLQHP 0DVW  LVW IU MHGHQ 0DVW PLQGHVWHQV HLQH $EOHLWXQJ HUIRUGHUOLFK 6WDKOPDVWH RGHU 0DVWH PLW GXUFKYHUEXQGHQHP %HZHKUXQJVVWDKO benötigen keine zusätzlichen Ableitungen. • %HVWHKW GLH )DQJHLQULFKWXQJ DXV JHVSDQQWHQ 'UlKWHQ RGHU 6HLOHQ RGHU HLQHU /HLWXQJ  LVW IU MHGHV Leitungsende wenigstens eine Ableitung erforderlich. • )DOOV GLH )DQJHLQULFKWXQJ HLQ YHUPDVFKWHV /HLWXQJVQHW] ELOGHW LVW PLQGHVWHQVHLQH$EOHLWXQJMH0DVWnotwendig.

Download PDF sample

Elektro- und Regeltechnik (Baukonstruktionen) by Anton Pech, Klaus Jens


by Thomas
4.4

Rated 4.71 of 5 – based on 26 votes