Download Arcandors Absturz: Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: by Hagen Seidel PDF

By Hagen Seidel

ISBN-10: 3593392496

ISBN-13: 9783593392493

Show description

Read or Download Arcandors Absturz: Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle PDF

Similar german books

Der Damon und Fraulein Prym

Das kleine Dorf Viscos, wo das Leben in der Zeit stillzustehen scheint, ist der Schauplatz einer Schlacht zwischen dem Guten und dem B? sen. Chantal Prym – ein M? dchen, hin- und hergerissen zwischen dem Engel und dem Teufel, die sie in sich tr? gt – und andere Personen geraten in einen Konflikt mit Fragen ?

Extra resources for Arcandors Absturz: Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle

Sample text

Aber er warnt ihn: »Du bist verrückt, wenn du das machst. « Middelhoff aber hat Feuer gefangen. Er sagt Madeleine Schickedanz zu, sich im kommenden Mai auf der Hauptversammlung in den Aufsichtsrat wählen zu lassen. Und kettet sich damit für Jahre an das Schicksal der Milliardärin und ihres maroden Unternehmens. Als er sich näher mit den Problemen der Firma beschäftigt und mit Beratern spricht, wird ihm schnell klar, dass kleinere Reparaturen nicht ausreichen werden, um das Vermögen seiner Auftraggeberin zu retten.

Die Ware wurde zentral bestellt, und wir mussten dann zu­sehen, wie wir sie irgendwie verkauft bekamen«, sagt eine langjährige Ver­ käuferin. Dabei zeigten erfolgreiche Textilhändler längst, wie man den Einkauf effi­ zienter gestalten und all zu viele Abschriften vermeiden konnte. Bei Zara etwa, der Marke der spanischen Inditex-Gruppe, bestellt beinahe der Kunde die Ware. Täglich werden aus allen Filialen die Detaildaten über die Artikel ge­ sammelt, die sich gut verkauft haben. Sie werden sofort nachgeordert und schnellstens nachgeliefert, damit das sogenannte Out-of-Stock-Problem und das gefürchtete Verkäuferbekenntnis »Haben wir nicht mehr« möglichst selten auftaucht.

Bereits in den Tagen nach der Hauptversammlung finden sich neue Gerüchte um eine bevorstehende Entlassung von Konzernchef Urban in allen Zeitungen und an der Börse, die mit immer mehr Einzelheiten garniert werden. Das deutet darauf hin, dass etwas dran sein dürfte. Ein solcher Chefwechsel könne »sehr schnell passieren«, sickert aus dem Aufsichtsrat durch. Nachfolger könne danach Christoph Achenbach werden, der Chef der Versandsparte. Achenbach, 46 Jahre alt, hat nie irgendwo anders gearbeitet als bei Quelle.

Download PDF sample

Arcandors Absturz: Wie man einen Milliardenkonzern ruiniert: Madeleine Schickedanz, Thomas Middelhoff, Sal. Oppenheim und KarstadtQuelle by Hagen Seidel


by Kevin
4.5

Rated 4.89 of 5 – based on 49 votes